DIY: Cardigan mit Rückenschlitz

Ihr habt ihn bestimmt auch: diesen Cardigan, der irgendwie nicht so richtig passen mag. Entweder war er ein Fehlkauf oder ist auf wundersame Weise geschrumpft. Doch das ist noch lange kein Grund, ihn zu entsorgen. Macht was draus!ninutschkanns_cardigan_rückenschlitzIch habe meine Strickjacke von einer Freundin bekommen. Leider war sie einfach zu eng und schmeichelte meiner Figur so gar nicht. Deshalb entschied ich, sie zu vergrößern und einen Keil einzusetzen. Mit den richtigen Handgriffen wurde kurzerhand ein schöner neuer Cardigan mit Rückenschlitz.Ihr seht: Sie ist viel zu lang und weil sie außerdem so schmal ist, trägt sie vor allem im Hüftbereich sehr auf.Eine ganz tolle, ausführliche Anleitung hat auch die fabelhafte Carissa von Carissa Knits gemacht. Also wenn ihr mir nicht folgen könnt, dann besucht mal ihren Blog. Sie hat noch viele andere tolle Tutorials und ist eine Koryphäe im Stricken.

Hier nun mein Tutorial in Bildern. Viel Spaß!

1. Zuerst habe ich den Cardigan gefaltet, so dass ich im Rücken genau die Mitte finden konnte. Außerdem habe ich mir einen Punkt zwischen den Schultern markiert, bis wohin ich den Einsatz haben wollte.Entlang der Mittellinie habe ich meinen Cardigan aufgeschnitten.2. Danach habe ich den Stoff meiner Wahl (noch aus Sri Lanka!!!) im entstandenen Schlitz fixiert. Dabei habe ich gleich die offenen Kanten des Cardigans sorgfältig umgeschlagen.*Anmerkung: Mein erster Versuch, Stoff im Rückschlitz einzunähen ist leider missglückt, daher ist das obere Ende rund. Ein spitzer Einsatz hätte mir besser gefallen.

3. Im Anschluss habe ich den Blumenstoff auf die Strickjacke gesteppt und die überstehenden Kanten abgeschnitten.4. Da ich die Strickjacke insgesamt zu lang fand, habe ich sie im nächsten Schritt auf die gewünschte Länge gekürzt. 5. Um ein Ausfransen zu verhindern und dem Cardigan noch ein wenig mehr Pepp zu verleihen, habe ich die Kanten mit einer Borte aus dem selben Blumenstoff eingeschlagen. Dazu habe ich die Kante des elastischen Cardigans etwas gedehnt und unter Spannung gehalten. Dann das schmale Stück Baumwollstoff zuerst von links aufgesteppt und anschließend von rechts sauber fixiert.6. Zum Schluss habe ich noch die Ärmel gekürzt und mit grünem Bündchenstoff eingefasst.Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden, auch wenn ich die Rundung zwischen den Schultern zu groß finde.

Den Cardigan mit Rückenschlitz habe ich bereits vor zwei Jahren genäht – und er war mir auch während der Schwangerschaft ein treuer Begleiter. Die neue Weite hat den runden Bauch wunderbar umhüllt! Aber auch ohne Babykugel mag ich das Teil wegen seiner fröhlichen Farben. Was meint ihr? Ich habe ihn diesmal mit einem schlichten weißen Shirt und einer Bluejeans kombiniert. Aber ich trage auch gern kräftiges Pink dazu.Das Ergebnis nochmal im Detail.Der eingefasste Saum mit Baumwollstoff ist sehr gelungen. Da ich den Cardigan beim Feststeppen etwas gedehnt habe, kräuselt sich der Abschluss leicht und setzt dem kräftigen Blauton irgendwie was Lockeres entgegen.Das knallgrüne Ärmelbündchen finde auch toll. Das Material ist angenehm und gibt dem Cardigan mit Rückenschlitz nochmal einen zusätzlichen Hingucker. 1. gelbes Stirnband – aus altem Shirt selbst geflochten (Anleitung via Pinterest), 2. Shirt – Karstadt, 3. Cardigan mit Rückenschlitz – selbstgemacht, 4. Bluejeans – Lee (Second Hand), 5. Sandalen – Clarks „Dusty Soul“Und zum Schluss, wie immer, das Vorher-Nachher-Bild. Danke, dass ihr  vorbei geschaut und euch mein Tutor

ial „Cardigan mit Rückenschlitz“ durchgelesen habt. Ich freue mich über eure Kommentare!!!

PS: Auch verlinkt beim Creadienstag und RUMS.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

4 Kommentare zu “DIY: Cardigan mit Rückenschlitz

  1. Sehr sehr hübsch! Und damit weiß ich jetzt auch, wo du die ganze Zeit gesteckt hast 😉 Man erfährt ja hier nix. Herzlichen Glückwunsch also noch nachträglich! Was ist es denn und wie alt jetzt schon, wenn man fragen darf? Liebe Grüße, Dörte

    • Vielen lieben Dank! ☺️ Ja, bei mir hat sich im letzten Jahr so einiges getan. Daher die Ruhe. Es ist ein kleiner 3 Monate alter Miro und wirklich ein zuckersüßes Goldstück. Ein paar Bilder von dem Knirps und einigen Babyklamotten findest du auf meinem Instagram-Profil. Da kommst du auch ohne Anmeldung direkt von meinem Blog aus hin (rechte Seitenleiste). Aber ich werde demnächst sicherlich auch mal das ein oder andere Tutorial für Babyzeug posten 😊 LG aus Hamburg

  2. Was was aus so einem eher unscheinbaren Teilchen entstehen kann. Der sieht total toll aus am Ende. Ich glaube das werde ich auch mal probieren. Hab hier noch den ein oder anderen Cardigan rumliegen der ein wenig mehr Pfiff braucht. Tolle Inspiration!
    Liebe Grüße
    Christiane

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s