Refashion: Vom Rock zur Bluse

ENDLICH! Über ein Jahr ist es her, dass ich einen Beitrag veröffentlicht habe. Natürlich war ich ihn dieser Zeit nicht ganz untätig, wie ihr vermutlich auf meinem Instagram-Kanal oder bei Facebook sehen konntet. Vielen Dank, dass ihr mir auch dort folgt!

Nun möchte ich euch aber endlich mal wieder ein umfangreiches Tutorial und schöne Tragebilder vom Ergebnis zeigen. Viel Spaß beim Lesen und Nachmachen!


Meine Mutter gab mir vor einigen Jahren diesen schwarz-weißen Stufenrock mit tollem schwarz-weißem Muster. Noch in meiner Schulzeit passte sie den Bund an, so dass ich ihn (wie damals üblich) schön auf der Hüfte tragen konnte. Mit der Zeit gefiel mir der bauschige Sitz allerdings nicht mehr und der Rock wurde zum Schrankhüter. Viel zu schade natürlich, da ich ihn nach wie vor liebte. Nun hatte ich die Idee, aus dem Rock eine schulterfreie Bluse zu nähen. Allerdings schob ich die Änderung immer vor mich hin, da ich befürchtete, das gute Stück zu ruinieren.

Vor ein paar Wochen fasste ich mir dann jedoch ein Herz und wagte es. Und wie sich zeigte, waren meine Ängste völlig unbegründet.

1. Zuerst habe ich den Bund dort abgetrennt, an der er den gleichen Umfang meiner Schultern hatte, damit die Bluse später schön sitzt und nicht verrutscht.2. Danach habe ich den Rock so glatt wie möglich vor mich gelegt und die gegenüberliegenden Seiten mit Nadeln aneinander geheftet.3. Nachdem ich den Umfang meiner Oberarme ausgemessen hatte, habe ich die späteren Ärmel und den Rumpf der Bluse auf dem Stoff markiert und mit der Nähmaschine aufeinander geheftet. Um dem alten Rock etwas Weite (Stufen!!!) zu nehmen, habe ich zwischen den Markierungen mehrere Zentimeter Stoff ausgespart. Diese Aussparung hängt ganz davon ab, wie Weit der Rock ist und ihr das Oberteil später haben wollt.4. Nun habe ich den Stoff entlang dieser Naht abgeschnitten und anschließend mit einem Zick-Zackstich versäubert. Unsicher war ich im Bereich der Achsel, die ja bekanntlich mehr Stoff benötigt, damit man sich bequem bewegen kann. Dazu habe ich die Nähte mit mehreren Stichen verstärkt. 5. Im Anschluss habe ich ein breites Gummi an den weiten Ausschnitt genäht, damit er beim Tragen nicht verrutscht oder ausleiert.  6. Mein Rock hatte am Saum noch einen Umschlag, den ich aufgetrennt habe, um der weiten Bluse noch etwas zusätzliche Länge zu geben. Diesen habe ich dann einfach wieder neu umgeschlagen und festgesteppt.7. Um den Trompetenärmeln etwas mehr Form zu geben, habe ich zuletzt oberhalb des Ellenbogens ein Gummiband eingenäht.Und das war’s dann auch schon! Hier das Ergebnis, auf dass ich sehr stolz bin…

Und am Ende noch einmal das obligatorische Vorher-Nachher-Foto. Was meint ihr?
PS: Auch verlinkt beim Creadienstag und RUMS.

Advertisements

8 Kommentare zu “Refashion: Vom Rock zur Bluse

  1. Was ich meine, einfach genial, super gerettet, als Bluse würde ich es definitv auch lieber tragen, noch dazu, wenn sie so genial aussieht. Toll geretttet. Danke fürs Tuto.
    LG,
    Petra

    • Liebe Undine, herzlichen Dank für dein Kommentar! 🙂 Es freut mich, dass dir meine Bluse und das Muster gefällt. Ich bin auch begeistert, dass es so gut geworden ist. 🙂 LG aus HH

  2. Pingback: Thrifty Throwback Thursday: Muttis Rock (wird zur schulterfreien Bluse) | Ninutschkanns.com

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s