Refashion: Omas Etuikleid

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayJedes Kleidungsstück, dass ich von meiner Mum, meinen Omas oder meiner Tante vererbt bekomme, bedeutet mir mehr, als alle anderen Kleidungsstücke, die ich besitze. Es ist so wunderbar, dass diese Vintageschätze schon so viele Jahre überlebt haben. Sie sind was Besonderes, sonst hätten sie sich sicherlich schon davon getrennt. Mit großen Augen blättere ich manchmal durch die Alben und bin fasziniert von bestimmten Kleidungsstücken. Umso sentimentaler werde ich, wenn es bestimmte Teile nicht mehr gibt.

Der Post heute hat eigentlich 100% Thrifty Throwback Tuesday-Potential, leider ist bisher noch kein Vorher-Bild aufgetaucht. Ich möchte euch aber trotzdem das dunkle Etuikleid, mit den gelben Rosen, von meiner Oma zeigen. Natürlich mit Anleitung, wie ich es verändert habe. Und sobald ich ein Foto in den Tiefen der Familienalben gefunden habe, zeige ich es euch.

Auf den ersten Blick sitzt das Kleid fantastisch. Anfangs war ich mir aber unsicher, ob Länge und Rockweite optimal sind und ob die Farbe gut zu mir passt.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdaySchnell war klar, alles kein Problem. Aber die engen Ärmel musste ich dringend ändern.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayAuch der Rocksaum musste versäubert werden.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayHier die Änderungen Schritt für Schritt:

1. Ärmel auftrennen: Um die Ärmel weiter zu machen, musste ich sie erstmal auftrennen. Leider habe ich davon kein Vorher-Bild, denn in den Schlitzen, waren quadratische Stoffe genäht. Das sah sehr seltsam aus, diente aber wohl auch dem gleichen Zweck. Allerdings war er auch schon ziemlich abgetragen und musste weg.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback Thursday2. Zusammennähen: Da die Schulterpartie aus einem Teil gefertigt ist, braucht das Kleid hier verschiedene Abnäher. Zum einen um ausreichend, aber nicht zuviel, Weite für den Oberarm gleichzeitig aber für normale Schulterbewegungen zu gebem. Gar nicht so leicht. Daher habe ich den aufgetrennten Stoff in einem sehr spitzen Abnäher zugenäht.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback Thursday3. Borte annähen: Die Stoffkanten habe ich diesmal mit Borte aus Reststoff eingefasst. Dazu habe ich etwa 3 Zentimeter breite Streifen zugeschnitten und mit einem Zickzack-Stich auf die linke Stoffseite genäht.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayDannn habe ich die Borte zweimal umgeschlagen und sie von der rechten Stoffseite festgesteppt. Das gleiche habe ich mit dem Rocksaum gemacht.

Als Laie musste ich natürlich auch diesmal meine Nähte wieder öfter auftrennen. Zuerst war ein Ärmelausschnitt zu eng und dann viel die Borte beim Rock nicht so toll. Naja, was solls, so ist es eben – „learning by sewing“!

Und nun das Ergebnis.Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayIch war mir ja nicht so sicher mit den Farben, vor allem der senfgelbe Farbeton der Rosen, harmoniert eigentlich nicht so gut mit meiner Hautfarbe. Außerdem finde ich, ist es eher ein „Winterkleid“. Zum Glück hat das Muster soviel Kombinationspotential.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback Thursday 1. Schal – selfmade, 2. Lederjacke – Second Hand (One Green Elephant), 3. Strickjacke – Bershka, 4. Kleid- Vintage (refashioned), 5. Strumphose – Esprit, 6. Booties – ?, 7. Gürtel – Vintage

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback Thursday

Die Nähte an den Ärmeln sieht man kaum.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayUnd die goldene Borte aus dem Stoffrest macht sich auch hervorragend und passt farblich so wunderbar zum Kleid.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayIm direkten Vorher-Nachher-Vergleich ist kein großer Unterschied zu erkennen. Und das ist ja auch gar nicht so schlimm. Denn das Kleid war vorher schon so toll und deshalb brauchte es einfach nur ein kleines Upgrade.

Refashion: Etuikleid - Thrifty Throwback ThursdayIch habe noch überlegt, ob ich den Ausschnitt größer mache. Was meint ihr?ninutschkanns_signatur

5 Kommentare zu “Refashion: Omas Etuikleid

  1. Pingback: Thrifty Throwback Thursday: Omas Etuikleid | Ninutschkanns.com

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s