Zu Besuch im Glückslokal

Am Wochenende bin ich der Einladung vom Glückslokal in Kiel gefolgt. Ein tolle Einrichtung sage ich Euch! Ihr kennt Sie noch nicht? Vielleicht kennt Ihr ja den Perlentaucherflohmarkt oder die Kieler Kreisel-Veranstaltungen – denn genau dieses Team steht auch hinter dem Glückslokal.

Seit Anfang des Jahres gibt es in Gaarden diesen kleinen Umsonst-Laden, der sich zur Aufgabe gemacht hat, tragbare Kleidung (und andere Dinge) gegen andere Kleidung zu tauschen. Die Idee:

„Im Glückslokal können sich Menschen treffen, austauschen und gemeinsame Projekte planen und durchführen. Wie z.B. Kleider- oder Büchertauschpartys, Workshops zu Themen wie D.I.Y oder Urban Gardening, Vorträge und Seminare, bei denen Mensch lernen kann, wie er sein Konsumverhalten nachhaltig und umweltverträglich gestaltet.“

Second Hand: Glückslokal Kiel

Am besten man wird gleich Mitglied beim Glückslokal, denn die Basis ist ein Verein. Man kann Kleider spenden und kostenlos welche mitnehmen, trotzdem fallen bei Veranstaltungen, Seminarräumen und der Miete des kleinen Ladens natürlich Kosten an, die mit einem kleinen Betrag von 3€ monatlich für jeden machbar sind. Neben Textil- und Geld-Spenden, freut sich das Team auch über praktisches Mobiliar, das hilft, Ordnung zu halten. (Weitere Infos zur Mitgliedschaft findet Ihr hier.)

Das Projekt ist mittlerweile so erfolgreich, dass das Glückslokal nach gerade mal 6 Monaten umziehen muss. Nicht nur, weil aufgrund der Kleiderspenden der Platz einfach zu knapp geworden ist, sondern auch um einen festen Ort für DIY- und Nachhaltigkeitseminare, Tauschparties und Vorträge zu haben. Und welcher Ort eignet sich dafür besser, als das alte Gebäude der Muthesius-Kunsthochschule? Zentrumsnah, mit guter Anbindung und vielen Räumlichkeiten.

Als ich am Sonntag dem Glückslokal einen Besuch abstattete, tummelten sich ein paar Leute auf der kleinen, vollgestellten Fläche herum. Ich kam mir vor, wie in einem begehbaren Kleiderschrank. Ich wurde total lieb empfangen: „Wir haben gesehen, dass du Kleider magst und hinten direkt alle auf eine Stange gehängt. Vielleicht ist ja was für dich dabei?!“  Was für eine tolle Begrüßung war das denn – so lässt es sich „shoppen“. Ich schnappte mir einen super-coolen, roten Cape-Mantel aus Wolle und hörte: „Ja, wir dachten auch schon, der wäre was für dich.“

Ich war echt beeindruckt, wie gut mich die Mädels einschätzen konnten. Kurz darauf wurde mir ein Blusen-Kleid mit bunten Hawaiiblumen-Muster in die Hand gedrückt. Perfekt!

Second Hand: Glückslokal Kiel

Ich habe mich selbst natürlich auch noch gründlich umgesehen und ein großartiges Baumwollkleid, einen türkisen Nikki-Pulli und ein schwarzes Baseball-Tee gefunden.

Second Hand: Glückslokal Kiel

Das Glückslokal-Team hat sich von mir ein paar clevere Ideen bzw. Refashion-Projekte gewünscht. Und um zum Thema Nachhaltigkeit und meinen Beitrag zu leisten, werde ich jetzt erstmal Inspirationen sammeln, was ich aus meinen neuen, alten Schätzen zaubern kann. Ein paar Ideen habe ich schon…

Liebes Glückslokal-Team, wenn ihr umgezogen seid, dann komme ich wieder! Mit einem kleinen Geschenk in meiner Tasche und Kleidung, die Ihr hoffentlich gebrauchen könnt. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!signatur_wywm

PS: Einen ganz großen Dank an meinen Freund, der mich am grauen Sonntagnachmittag begleitet und diese vielen tollen Bilder gemacht hat! ❤

10 Kommentare zu “Zu Besuch im Glückslokal

  1. Pingback: Refashion: Ein Nikki-Pullover mit Häkeldetails | Ninutschkanns.com

  2. Pingback: Thrifty Throwback Thursday: Omas Maxikleid | Ninutschkanns.com

  3. Pingback: Tutorial: Neuer Ausschnitt für mein Vintage-Shirt | Ninutschkanns.com

  4. Pingback: Transformation eines Kleiderschrankes, oder: Endlich mal richtig ausmisten. | Ninutschkanns.com

  5. Pingback: DIY: Aus einem Glitzerpulli wird ein Kissenbezug | Ninutschkanns.com

  6. Pingback: Outfit: Vintage Betty Barclay-Kleid | Ninutschkanns.com

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s