Refashion: Gestreiftes Vintage Shirt

Juchuuu, endlich wieder ein Refashion-Projekt. Am Wochenende habe ich es (trotz eines nicht gelingen-wollenden Einteilers) geschafft, drei Änderungen vorzunehmen. Ich freue mich sehr, denn heute kann ich euch endlich eines davon vorstellen. Wer mir auf Facebook folgt, der wird auch mitbekommen haben, dass ich jetzt auch auf refashion.co-op.com blogge. Mit ganz vielen anderen Mädels, präsentiere ich in aller Kürze meine Arbeiten und versuche nebenbei, mein Englisch etwas zu verbessern. Also wenn ihr mögt, dann schaut doch mal vorbei! Ich würde mich sehr freuen.

Nun aber zum aktuellen Projekt. Dieses gestreifte Vintage Shirt habe ich vor ein paar Jahren im Humana in Hamburg erstanden. Ich habe mich sehr gefreut, endlich mal ein gut erhaltenes 70s-Oerteil zu sehen und habe es natürlich direkt mitgenommen. Es ist wirklich so knallig rot, wie ihr es auf den Bildern seht und hat dazu schmale weiße & dunkelblaue Querstreifen.

Refashion: Vintage Shirt - vorher

Es sitzt wirklich perfekt und hat, bis auf ein paar ganz normale Tragespuren, keine Löcher oder ausgefranste Nähte. Allein die etwas zu langen Ärmel und der enge Rundhalsausschnitt, ließen das Shirt ein wenig zu „kindlich“ aussehen.

Refashion: Vintage Shirt - vorherZugegeben, diese beiden Mankos haben mich nicht davon abgehalten, das Shirt nicht zu tragen, aber einfach weniger gern. Nachdem es nun eine Weile beim Kleiderkreisel zum Verkauf stand – es aber niemand haben wollte, habe ich kurzerhand beschlossen, das es unter die Nadel kommt.

Die einfachen Änderungen sind schnell gemacht. Hier meine kleine Anleitung dazu:

1. Ausschnitt: Um einen gleichmäßigen Ausschnitt zu erhalten, habe ich das Shirt einmal der Länge nach gefaltet, so dass die Seitennähte aufeinander liegen. Dann habe ich meinen neuen Ausschnitt in gewünschter Weite parallel zum alten Kragen markeiert und festgesteckt. Refashion: Vintage Shirt with Stripes

2. Kürzen: Dann habe ich ganz mutig entlang meiner Markierung den alten Ausschnitt abgeschnitten. Et Voila!Refashion: Vintage Shirt - vorher

3. Ärmel kürzen: Dann waren die Ärmel dran. Hier habe ich einfach paralell zu den schmalen Streifen den überflüssigen Stoff gekürzt.Refashion: Vintage Shirt - vorher

4. Umnähen: Und zuletzt näht ihr easy-peasy alle Schnittkanten sauber um. Ich haben sie dazu doppelt gelegt und mit einem weiten Zick-Zack-Stich festgenäht. Wenn möglich, dann könnt Ihr auch mit einer Zwillingsnadel nähen, dann entsteht diese typische doppelte Saumnaht. Sieht sehr hübsch und professionell aus. Warum habe ich das eigentlich nicht gemacht?!

Refashion: Vintage Shirt - vorher

Und jetzt die traurige Nachricht: meine Digicam hat die schlechtesten Bilder seit Langem gemacht… Trotz höherer Belichtung und Blitz ist alles ganz krisselig und unscharf. Ich hoffe, ihr könnt darüber hinweg sehen und euch trotzdem ein Bild vom Nachher machen.

Refashion: Vintage Shirt - nachherIch finde, das Shirt hat jetzt eine moderne Note. Es sieht einfach nicht mehr so „unschuldig“ aus.

Refashion: Vintage Shirt - nachher

Mit einer weißen Jacke dazu, wirkt das sehr kräftige Rot auch gleich nicht mehr so drückend. Meine dunkelblaue ausgestellte Jeans passt ergänzt den Look perfekt.

Refashion: Vintage Shirt - nachher

Man sieht gar nicht, dass ich Plateau-Clogs anhabe. Mein Oberkörper ist einfach zu lang, im Vergleich zu meinen Beiden!

Refashion: Vintage Shirt - nachher

1. Strickjacke – Cubus, 2. Shirt – Vintage, 3. roter Lackgürtel – Vintage, 4. Jeans – C&A, 5. Plateau Clogs – Mango (via Kleiderkreisel)

Refashion: Vintage Shirt #fromwhereistandUnd zum Abschluss noch ein #fromwhereistand-Foto, mit meinem Blick auf das Outfit. Wie findet Ihr es? (Sorry, nochmal für die schrecklichen Nachher-Bilder – ich muss unbedingt meine Spiegelreflex aufladen.)

Refashion: Vintage Shirt - vorher-nachher

Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim Lesen und Ihr mögt meine Outfit-Kombination.signatur_wywm

5 Kommentare zu “Refashion: Gestreiftes Vintage Shirt

  1. the shirt looks great in the after! its so funny how a few snips and a little sewing completely changes the look! i just re-fashioned a shirt a couple weeks ago but i didnt sew it…maybe that’ll be next time!

  2. Pingback: Refashion: Jeans zu Schlaghose | Ninutschkanns.com

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s