Outfit: Von der Liebe zu Vintagekleidung und der richtigen Kombination

Wie kam es eigentlich dazu, dass ich Second Hand- und Vintagekleidung so liebe? Ich weiß es gar nicht so genau. Fakt ist: bis heute bewahrt meine Mutter alte, liebgewonnene Stücke unter ihrem Bett auf, die nur auf ihre 2. Chance warten und wieder getragen werden wollen.

Ich kann mich an eine braune 70er Jahre Flannel-Bluse mit orangenen Streublumen erinnern. Was war ich traurig, als ich sie an meine Schwester abgegen musste, weil ich herausgewachsen war. Oder der tolle schwarze Cordrock mit Blumenmuster, den ich von meinem Opa zerschneiden ließ, um eine coole Schlaghose mit eingesetzen Keilen tragen zu können. Der wäre heute das Highlight meines Kleiderschrankes!

Vintage: Everyday

Jedenfalls ist es auch jetzt immer noch aufregend, wenn wir einen Blick unter Muttis Bett wagen. Längst vergessene (und andere) Schätze warten hier. Erst letztens konnte ich (dank annähender Kleidungsgröße) 3 Hosen abstauben.

Jedenfalls liebe ich es, Neues und Altzes zu kombinieren und einen ganz eigenen Look zu kreieren. Das gelingt mir nicht immer so ganz, aber 3 Varianten der letzten Wochen möchte ich Euch heute mal zeigen.

Die schwarze Blümchenbluse von Mutti begleitet mich schon seit einigen Jahren. Und obwohl sie nicht den besten Sitz hat, ist sie doch ein wahres Kombinationswunder. Diesmal zu meiner neuen langen Häkelweste, die ich bei TK Maxx ergattern konnte, mit der besten Hose der Welt.

1. Bluse – von Mutti, 2. Häkelweste – , 3. 7/8 Jeans – Closed, 4. Loafer – Tamaris

Die grobe Strickjacke wartet bereits seit Jahren auf ihren Einsatz. Schon zu Schulzeiten war ich total verliebt in dieses bunte Monstrum, aber irgendwie war die Zeit nicht gekommen. Ein paar Jahre und Modifikationen später war es Anfang Mai endlich soweit: Ich fühlte mich bereit, sie im Alltag zu tragen. Zusammen mit ausrangierter Skinnyjeans von Mutti und farblich passender Emaille-Kette gehört sie nun zu meinen täglichen Begleitern.

1. Strickjacke – von Oma für Mutti in den 70ern gestrickt, 2. T-Shirt – H&M, 3. Kette – Vintage, 4. Jeans – Otto, 5. Stiefeletten – Ara, 6. Ring – eBay

Maxiröcke sind ja momentan schwer angesagt und deshalb beschloss ich vor einigen Wochen, den tollen grün-orange geblümten Gardinenstoff zu einem Exemplar zu verarbeiten. Da er doch recht auffällig ist, habe ich versucht für die Arbeit eine dezente Komabination zu finden. Dies ist mir leider nicht geglückt, denn ich wurde mehrfach auf ihn angesprochen. Ich finde mit der Jeansjacke, wirds es etwas sportlicher.

1. Strickjacke – Otto, 2. T-Shirt – H&M, 3. Halsreif – eBay, 4. Rock – selbstgenäht, 5. Jeansjacke – Garcia

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Einblick in meine letzten Vintage-Kombinationen gefallen. Welche findet Ihr denn am besten?signatur_wywm

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s