Tutorial: Fäustlinge

Im vorherigen Post habe ich Euch ja ein weiteres Tutorial versprochen, das Euch warm durch den „Winter“ bringen soll. Hier ist es nun – ich möchte Euch zeigen, wie Ihr Euch selbst ein paar Fäustlinge nähen könnt.

wywm_Handschuhe1

Ihr braucht:

  • Fleece
  • Bündchenstoff
  • Schere
  • Pappe/Papier für ein Schnittmuster
  • Bleistift
  • Borten, Bänder, Aufnäher oder Knöpfe zum Verzieren – womit auch immer Ihr Eure Fäustlinge aufhübschen wollt

Wichtig: Du solltest auf jeden Fall damit beginnen, Dir ein Schnittmuster zu erstellen – sonst musst du mehrmals Nähen. Zu Beginn meines Projektes habe ich einfach meine Hand grob abgepaust und auf dieser Grundlage die Handschuhe genäht. Ist zwar schneller gemacht, aber mit einem 3-teiligen Schnittmuster sehen die Fäustlinge viel edler aus. Die Inspiration dazu habe ich auf Pinterest gefunden.

1. Schnittmuster erstellen: Ihr paust Eure Hand von Handgelenk bis zu den Fingerspitzen großzügig ab, so dass Ihr eine fingerlose Kopie habt – das ist später der Handrücken. Den Handrücken nehmt Ihr als Vorlage für das 2. Teil. Paust die obere Hälfte ab, verlängert aber die Linie und zeichnet den Daumen nach unten – gern doppelt so breit wie Euer eigener (hier habt Ihr beim Nähen viel Stoffverlust). Dann zeichnet Ihr die Line einmal schräg zur anderen Seite, so dass sich Eurer Muster „schließt“. Nun paust Ihr den unteren Teil Eurer ersten Vorlage ab und verlängert den Daumen nach oben. Schaut Euch am besten die Bilder an. Es fällt mir ein bisschen schwer zu beschreiben, wie ich das Schnittmuster gemacht habe. Wenn Ihr die beiden Teile an der geraden „Mittellinie“ zusammenschiebt, sollten sie deckungsgleich zur Schablone für den Handrücken sein.

wywm_Handschuhe2

2. Schnittmuster übertragen: Zeichnet nun Eure Schnittmuster auf das Fleece und schneidet die einzelnen Teile heraus.

wywm_Handschuhe3

3. Schnittteile zusammenfügen: Ich beginne damit, die Handfläche zu erstellen. Hierzu lege ich die Teile mit dem Daumen übereinander und beginne ab Höhe des Daumens die Stoffe festzusteppen. (Zur Sicherheit versäubere ich die einfache Naht mit einem Zickzack-Stich.) Nun könnt Ihr schonmal testen, ob Euch der Daumen passt. Fixiert ihn an der Naht, das erleichtert den nächsten Schritt. Legt das entstandene Stoffteil nun über den Stoff für den Handrücken und vernäht beide Teile. An der Nahtkante vom Daumen müsst Ihr achtsam sein und kontrollieren, das auch wirklich alles festgesteppt wird. Der eigentliche Handschuh ist nun fertig.

wywm_Handschuhe4

4. Bündchen befestigen: Mein Handschuh bekommt noch ein langes Bündchen, damit ja keine kalte Luft an die Arme kommt. Hierzu nehme ich Baumwollstoff mit feinem Doppelripp in etwa 2/3 der Breite vom Handschuhende. Die Länge ist variabel, je nachdem wie lang Ihr Euer Bündchen machen wollt. Legt den Stoff doppelt und vernäht beide Enden. Stülpt das Bündchen jetzt auf links über den Handschuh, so dass beide unversäuberten Kanten aufeinander liegen. Die Bündchennaht sollte zur Handfläche zeigen. Steppt beide Stoffe aufeinander und zieht dabei den Doppelripp, so dass Ihr beim Nähen mit beiden Stoffen einmal rumkommt. Versäubert zuletzt die entstandene Naht mit einem Zickzack-Stich.

5. Dekorieren: Schnappt Euch nun Knöpfe oder Aufnäher und verziert Euren Handschuh, wie Ihr wollt. Wenn Ihr Borten auf den Handrücken nähen wollt, dann müsst Ihr das machen, bevor Ihr Handrücken und Handfläche miteinander verbindet.

wywm_Handschuhe5

Das war’s! Fertig sind Eure Fäustlinge. Zu Weihnachten habe ich bestimmt 10 Paar genäht, wobei mindestens 2 Paar nur zur Probe waren. Ein Paar Instagram-Posts zeigen meinen Nähprozess, aber ich konnte Euch ja vor Weihnachten nicht schon verraten was ich verschenke. Viel Zeit zum Bloggen hatte ich deswegen auch nicht. Die Beschenkten haben sich alle sehr gefreut und ich bin froh, dass Sie so gut ankamen!

Ein Paar für meinen Cousin ist mir am besten gelungen:

wywm_Handschuhe6

Sehr inspirierende Modelle habe ich übrigens bei Pinterest gesehen. Am meisten gefallen mir die Füchse von PattyDoo – und die lassen noch Freiraum für viele andere Tiere!

Danke für’s Lesen und viel Spaß beim Nachmachen!!!

signatur_wywm

 

4 Kommentare zu “Tutorial: Fäustlinge

  1. Liebe Nina,

    ist ja witzig. Ich bin soeben über die Handmade-Kultur- Seite und ein Tutorial von dir auf deine Seite gestoßen. Ha, die kenn ich doch, dachte ich (also schon beim Namen im Link, so vergeßlich bin ich noch nicht). Ja und nun hab ich mich ein bissl durch deine Seite gestöbert und werde das immer mal fortsetzen und mich freuen, dass ich mal ne Bloggerin persönlich kenne. Auch wenn wir uns ewig nicht gesehen habe und ich dich immer noch mit Babysitten in Verbindung bringe *grins*. Aber deine liebe Oma hat mir auch schon ein paar Mal erzählt, dass ihr alle beide genauso gerne näht und tüddelt wie ich 🙂

    vielleicht sieht man sich ja mal wieder bei einem der raren Salzwedel-Besuche oder hat Kontakt im virtuellen Raum.
    Und jetzt endlich die Auflösung, wer hier eigentlich schreibt:
    die Dörte aus der Karl-Gaedcke 51

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Bloggen und Leben!
    dörte

    • Liebe Dörte,

      ich freue mich sehr, dass du auf meinen Blog gestoßen bist. Und es ehrt mich, dass dir meine Sachen gefallen. 🙂 Da merkt man gleich, wie klein doch das Internet eigentlich ist 😀
      Oma erzählt auch manchmal von Dir und deinen beiden (?) Kleinen. Ich hoffe Dir und deiner Familie geht’s gut.
      Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Basteln und Tüdeln und hoffe, dass ich noch das ein oder andere mal inspirieren kann. Falls Du mal eine tolle DIY-Idee hast, dann schreib mir ruhig und wir machen gemeinsam einen Beitrag. Wenn Du Lust hast.

      Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, bald mal wieder was von dir zu hören.
      Liebst,
      Nina

      babysitten… hihihi

  2. Pingback: Das mach ich selbst: Geschenkideen für Weihnachten | Ninutschkanns.com

  3. Pingback: DIY Fäustlinge | ringelrosa

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s