Tutorial: Fleece-Mütze – Oder ein warmes Futter für die selbstgemachte Strickmütze

Ich weiß, ich weiß… es ist mal wieder viel zu lange her. Aber ich war fleißig! Habe viel gebastelt, ausprobiert und eine Menge Fotos gemacht, die ich Euch zeigen will. Passend zur Jahreszeit gibt es zwei Tutorials von mir, die Euch warm durch den Winter bringen. Na gut! Dieser Winter fühlt sich eher an, wie ein Herbst – aber wer weiß, vielleicht werden wir noch mit ein paar frostigen Tage beschert.

Im ersten Tutorial möchte ich Euch gern zeigen, wie Ihr ganz leicht selbst eine Fleece-Mütze nähen könnt. Diese eignet sich hervorragend als Futter für die selbstgehäkelt Mütze. Oftmals kratzig und deshalb viel zu schnell liegen gelassen, wollt Ihr sie dieser Anleitung nie wieder absetzen. Los geht’s!

wywm_tutorial_fleecefutter_mütze

Ihr braucht:

  • Strickmütze
  • Fleece
  • Schere
  • Nadel & Faden
  • Nähmaschine
  • rechtwinkliges Dreieck
  • Schneiderkreide

1. Zuschneiden #1:  Schneidet Euch das Fleece so zu, dass es genau so hoch und doppelt so breit wie Eure Mütze ist.

wywm_tutorial_fleecefutter_mütze1

2. Markieren: Faltet den Stoff auf links und so, dass Euch die beiden offenen Kanten anschauen. Nehmt Eurer Dreieck und legt die Spitze vom rechten Winkel genau auf die Stelle, wo sich die Kanten berühren und markiert die beiden Seiten. Ihr braucht noch 3 weitere Markierungen. Nun habe ich den Stoff neu gefaltet, so dass die Stoff-Öffnung an der Seite ist. In der Mitte legt Ihr wieder das Dreieck an und markiert die Seiten recht und links davon. Dreht den Stoff einmal um und wiederholt den vorherigen Schritt. Zuletzt klappt Ihr das Fleece nochmal ganz auf und markiert Euch die Mitte der beiden entstanden Dreiecke. In diese Mitte zeichnet Ihr ein drittes Dreieck ein. Auf dem Stoff habt Ihr nun 3 und 2 halbe gezeichnete Dreiecke.

wywm_tutorial_fleecefutter_mütze2

3. Zuschneiden #2: Schneidet entlang der Markierungen den Fleece ab.

140112_Tutorial_FleeceFutter3

4. Nähen #1: Näht nun die nebeneinanderliegenden Dreieckskanten zusammen, wobei die letzte Naht die beiden langen Stoffkanten verbinden sollte.

140112_Tutorial_FleeceFutter4

5. Fixieren: Um Mütze und Fleece mit einander zu verbinden, fixiert Ihr zunächst die obersten Punkte der beiden Teile. Achtet darauf, dass die „unschöne“ Strickseite genau auf der Fleecenaht liegt. Dieser Teil liegt später am Hinterkopf.

140112_Tutorial_FleeceFutter5

6. Verbinden: Um Strick- und Fleecemütze dauerhaft miteinander zu verbinden, müsst Ihr nun die beiden „Säume“ aufeinander steppen. Schlagt das Fleece einmal um, so erhaltet Ihr am Ende eine schöne Kante. Fixiert zunächst die beiden Kanten mit Stecknadeln, sucht Euch farblich passendes Garn für Ober- und Unterfaden und näht los. Da das Nähfüsschen Wolle nicht so leicht transportiert, helft Ihr am besten mit und zieht den Saum ein bisschen mit. FERTIG!

140112_Tutorial_FleeceFutter6

Und schon seid Ihr fertig. War doch ganz leicht 🙂 An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Sissi bedanken, die mich erst auf diese großartige Idee gebracht hat und die für die hübsche grüne Häkelmütze verantwortlich ist. DANKE! Tragefotos gibt’s natürlich auch – und die in bester Sonntagsmanier!

wywm_tutorial_fleecefutter_mütze7

Viel Spaß beim Nachmachen!!!signatur_wywm

Advertisements

2 Kommentare zu “Tutorial: Fleece-Mütze – Oder ein warmes Futter für die selbstgemachte Strickmütze

  1. Pingback: Das mach ich selbst: Geschenkideen für Weihnachten | Ninutschkanns.com

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s