Wohnen: Mädchenwohnung mit Konzept und ein kleines Jubiläum

Es gibt einen Grund zum Feiern! Seit dem Wochenende gibt 100 Likes auf meinem Blog und auch auf Facebook habe ich meine ersten 30 Fans. (Was wirklich toll ist, denn nun kann ich auf die Statistiken zugreifen.) Ich freue mich wirklich sehr und möchte Euch allen fürs treue Folgen, fleißige Lesen und eifrige Liken bedanken!!! Ich bin gespannt, was die Zukunft bringt, auf welche kreativen Beiträge und Blogs ich noch stoßen werde und welche Handmade-Projekte auf mich warten.

Als Dankeschön, möchte ich Euch ein paar Einblicke in meine kleine Mädchenwohnung geben. Als Frühlingskind umgebe ich mich gern mit frischen, bunten, fröhlichen Farben. Und da es jetzt kälter, grauer und schneller dunkler wird, wollte ich mir das Licht in meine kleine Höhle holen. Daher habe ich mich für das Farbekonzept weiß – rosa – gelb – grün entschieden. Grundlage meiner Entscheidung war außerdem ein Sari, der genau diese Farben beinhaltete. Ich habe ihn geschenkt bekommen und wollte ihn als  Gardine nutzen. Eine weitere Inspiration waren Palettenmöbel, denn sie sind günstig zu bekommen und mit dem richtigen Plan leicht zu verbauen. Ich brauchte ein Bett, dass auch als Sofa und Gästebett zu gebrauchen ist. Bei der Suche nach einer entsprechenden Vorlage bin ich auf eine weitere Idee gestoßen, die ich unbedingt für mein Zimmer umsetzen wollte. Ich bin total verliebt in dieses Bild! Natürlich bin ich noch nicht ganz fertig mit dem Einrichten, daher ist es hier und da noch nicht perfekt. Aber ich denke, man muss nicht sofort alles am richtigen Platz haben. Sonst hätte man ja keinen Grund mehr zu Shoppen oder auf Flohmärkten tolle Schnäppchen zu ergattern. Je länger ich in hier wohne, desto harmonischer und einheitlicher wird das Zusammenspiel von Farben, Möbeln und Dekoration.

Das letzte Bild zeigt mein Outfit of the Day (1. 3/4 Shirt – H&M, 2. Hose – Nikita, 3. Schuhe – Adidas).

Ich hoffe, Euch hat der Beitrag und der kleine Einblick gefallen. signatur_wywmIch freue mich über Kommentare!

Advertisements

6 Kommentare zu “Wohnen: Mädchenwohnung mit Konzept und ein kleines Jubiläum

  1. Hey Nina, echt schön hast Dus Dir gemacht! Gefält mir total gut – vor allem Dein Palettenbett. Hast Du dazu auch eine How-to gedreht oder ne Fotostrecke vom zusammenbauen gemacht?

    • Hey Stef,
      vielen dank für dein liebes Kommentar. Leider habe ich keine Anleitung dazu. Aber es ist wirklich recht simpel. Für ein Einzelbett mit den Maßen 80 x 200 cm brauchst du 2 Europaletten (!!!). Davon wird eine halbiert und mit Hilfe von Dachlatten und langen Schrauben an die andere fixiert. Dann brauchst du noch Rollen. Die kriegst du in unterschiedlichen Größen im Baumarkt oder sogar bei Ikea. Wichtig ist hier, dass du mindestens eine Rolle mit Feststellfunktion hast, sonst rollst du in der Nacht durchs Zimmer 😉 Ich habe mir noch einen Matratzenschoner besorgt, da ich die Paletten nur an den äußeren Kanten abgeschliffen habe.
      Eigentlich wollte ich ein Doppelbett haben und hatte daher noch eine 3. Palette übrig. Daraus ist dann ein Wohnzimmertisch geworden!

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s