My Style: Ich hab‘ den Durchblick

Als eingefleischte Brillenträgerin möchte ich euch gern mein neustes Schmuckstück vorstellen. Denn heute wurde ein kleiner Traum wahr – endlich habe ich eine alltagstaugliche Vintage-Brille gefunden, die dank vieler ausdauernder Optiker (eines großen Unternehmens), von nun an meine Nasen zieren wird.

Im Mai haben meine Familie und ich Urlaub bei Bekannten in Montana gemacht. Sie sind große Antik-Liebhaber und sammeln und nutzen Möbel, Geschirr, Autos, Figuren, Schmuck und Kleidung. Durch Zufall bin ich auf eine kleine Brillensammlung aufmerksam geworden. Mein Herz schlug sofort höher, als ich diese gut erhaltenen Schmuckstücke sah. Dies blieb natürlich nicht lange unbemerkt und nach einer kurzen Bestandsprüfung hieß es: „Ok, you can have two.“ Ich war so glücklich! Die Entscheidung war dann zwar nicht so leicht, aber ich konnte mich dann doch für zwei Brillen in Schmetterlingsform entscheiden. Das eine Gestell ist aus Metall und Kunststoff, wobei der obere Teil und Teile der Bügel schwarz sind und silberne Gravierungen haben. Die andere Brille ist aus sibernem polierten und gebürsteten Aluminum, mit zarten Gravierungen an den äußeren Kanten. Schnell hatte ich beschlossen, das silberne Modell zu meinem neuen Alltagsbegleiter zu machen.

Kaum war ich aus dem Urlaub zurück, ging es samt Brille sofort zum Optiker. Diese staunten nicht schlecht und bewunderten meine neueste Errungenschaft. Passende Gläser in meiner Stärke wurden innerhalb weniger Tage eingesetzt. Nachdem ich die Brille wieder abgeholt hatte, musste ich leider feststellen, dass sie viel zu locker saß. Also bin ich nochmal zum Optiker gefahren und habe mein Problem erläutert. Mit Bedauern wurde mir mitgeteilt, dass das Biegen der Bügel gar nicht so leicht wäre und auch die Enden nicht ohne weiteres ersetzt werden könnten. Dennoch waren die Damen und Herren sehr bemüht und versuchten ihr Bestes, mir dieses Schmuckstück anzupassen. Sie überlegten hin und her und beschlossen, die Brille noch einmal dazubehalten und nach einer Lösung zu suchen. Zwei Tage später bekam ich den lang ersehnten Anruf: Ich könne die Brille abholen! Als ich wieder beim Optiker saß, sah ich, dass die Bügelenden gekürzt und mit einem (nicht so schönen, schwarzen) Gummi umwickelt waren. „Was soll’s – solange die Brille nun endlich passt“, dachte ich mir. Ich setzte sie auf und ein paar Anpassungen später, saß sie perfekt.

Nun will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen und euch das gute Stück euch zeigen:

Die zweite Brille habe ich noch nicht zum Optiker gebracht. Ich finde sie ebenfalls sehr schön, aber denke, dass sie nicht so alltagstauglich ist, wie die silberne. Daher werde ich aus ihr wahrscheinlich eine Sonnebrille machen lassen. Ihr seht sie gleich in den ersten beiden Bilder der nachfolgenden Galerie. Die anderen Brillen konnte ich leider nicht mitnehmen.

Was meint ihr? Gefallen euch meine neuen Brillen? Wie findet ihr die anderen? Kennt ihr einen günstigen deutschen Vintage-Shop, bei dem man kein halbes Vermögen für eine schöne Brille zahlen muss?

Zu guter Letzt nochmal meine kleine Brillensammlung:

https://ninakahrens.files.wordpress.com/2013/06/brillensammlung.jpg

Von oben nach unten, von links nach rechts:

1. Vintage Lacoste Brille (seit zwei Jahren meine Sonnenbrille mit Stärke)
2. schwarze Vintage-Brille in Schmetterlinsgform (noch mit alten Zwei-Stärken-gläsern)
3. silberne Vintage-Brille aus Aluminium (jetzt mit gekürzten schwarzen Bügelenden)
4. schwarze Kunststoffbrille mit türkiser Rückseite
5. Kunststoffbrille in undefinierbarer Farbe
6. braun-gesprenkelte Kunststoffbrille in Vintage-Look mit hellgrüner Rückseite
7. rote Kunsstoffbrille mit beiger Rückseite
(8. nicht im Bild, weil verloren: Brille #1, gleiches Gestell wie 7. nur in Farbkombi blau-türkis)

ps: thank you Wendy ❤

3 Kommentare zu “My Style: Ich hab‘ den Durchblick

  1. Pingback: Lust auf Veränderung, oder: Gedanken über meine Unzufriedenheit | Watching you, watching me!

  2. Pingback: Outfit: Rot-Cape-chen | Ninutschkanns.com

  3. Pingback: Thrifty Throwback Thursday: Omas schicker Zweiteiler | Ninutschkanns.com

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s